Menü
Pressemeldungen Wr Neustadt

„Defi – was ist das?“ Die Calimero-Kids zu Besuch beim Roten Kreuz

WIENER NEUSTADT. Die Kinderbetreuungseinrichtung des Landesklinikums Wiener Neustadt „Calimero“ verbrachte einen spannenden Tag beim Workshop in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes.

Was ist ein Defi? Wie misst man Blutdruck und warum tut man das eigentlich? Wann darf man denn die Sirene im Rettungswagen aufdrehen und das Blaulicht einschalten? Das sind nur einige Fragen, die die Jüngsten hatten.  Diese wurden nicht  nur mit  Engelsgeduld, sondern vor allem kindgerecht von Mag. Andreas Lenz und Sanitäter Mathias Palade beantwortet.

Außerdem wurde der Notfallrucksack für die Kleinen ausgepackt, Utensilien wie Verbandsmaterialen, Bestecke und Medikamente gezeigt und auch genau erklärt. Immer wieder wurden die Kinder über die Wichtigkeit von Notfallnummern informiert. So gut, dass jedes Einzelne diese am Ende des Tages auswendig konnte.

Neben dem Notarztwagen, den die „Calimeros“ von Innen und Außen ganz genau inspiziert haben, war das Testen der Tragen an diesem Tag der ganz große Renner. „Nahezu jedes unserer Kinder wollte da einmal Probeliegen!“, lacht Brigitte Szukits, Leiterin des Calimero Kindergartens. „Das Team der Bezirksstelle hat unseren Kleinen einen wirklich tollen Tag beschert“, so Szukits weiter.
 

Bildtext
v.l.n.r.: Betreuerin Sylvia, Sanitäter Joachim, Betreuerin Doris, Mag. Andreas Lenz mit dem selbstgebackenen Kuchen der Kids, Leiterin Calimero Brigitte Szukits, Sanitäter Mathias, Pädagogin Kerstin, Betreuerin Bea und die wissbegierigen „Calimeros“

Medienkontakt
Doris Zöger
Landesklinikum Wiener Neustadt
E-Mail senden >>