Beatrice Draxler verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand

WIENER NEUSTADT – Frau Beatrice Draxler war 11 Jahre lang im Landesklinikum Wiener Neustadt für unverzichtbare Ordnung und Sauberkeit zuständig. Jetzt verabschiedet sie sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Zu Beginn ihrer Tätigkeit war Frau Draxler als Springerin in der Raumpflege tätig und wechselte nach zwei Jahren in die Abteilung für Anästhesie, Notfall- und Allgemeine Intensivmedizin, wo sie vier Jahre lang fleißig ihren Dienst verrichtete. Ein neuerlicher Wechsel brachte sie dann in den Ambulanzbereich des Instituts für Radioonkologie und Strahlentherapie, wo sie weiterhin fünf Jahre tatkräftig ihrer Arbeit nachging.

„Jetzt sollen ruhigere Zeiten einkehren“, lacht die engagierte Omi und erzählt von ihrem geplanten Urlaub im kroatischen Umag. Sie möchte es sich in der Pension vor allem gut gehen lassen, die Zeit genießen und relaxen. Als besondere Herausforderung nimmt sie sich große Puzzlespiele vor. Dafür, dass es aber nicht allzu ruhig wird, sorgt ein halbes Dutzend Enkelkinder, auf deren regelmäßige Besuche sie sich besonders freut.

Der Kaufmännische Direktor Mag. Andreas Gamlich verabschiedete sich von der fleißigen Kollegin im Namen des Landesklinikums: „Wir danken Frau Draxler im Namen des gesamten Klinikums für die tatkräftige Unterstützung und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft“.

 

Bildtext
v.l.n.r.: Mag. Andreas Gamlich, Kaufmännischer Direktor, Beatrice Draxler, Kurt Bauer und Natascha Matschinek, Leitung Reinigungsdienst.


Medienkontakt
Barbara Fenz
Landesklinikum Wiener Neustadt
Tel.: +43 (0)2622 9004-0
E-Mail senden >>

145 0145 0