Herzensmensch baut Barrieren im Landesklinikum Wiener Neustadt ab

Pflegedirektorin Dipl. KH-BW Christa Grosz, MBA, MBA mit DGKP Sarah Kaspar und der „Krone Herzensmensch“-Trophäe.

Pflegedirektorin Dipl. KH-BW Christa Grosz, MBA, MBA mit DGKP Sarah Kaspar und der „Krone Herzensmensch“-Trophäe.

WIENER NEUSTADT. Sarah Kaspar engagiert sich am Landesklinikum Wiener Neustadt mit dem Projekt „Auf Augenhöhe“ für die Selbstbestimmung gehörloser Personen im Gesundheitssystem. Ihr Einsatz wurde jetzt mit der Auszeichnung zum „Krone Herzensmensch 2022“ gewürdigt.

In vielen medizinischen Situationen sehen sich gehörlose Personen mit vermeidbaren Missverständnissen konfrontiert, die in einem wesentlich höheren Risiko für Behandlungs- und Medikationsfehler resultieren. Mit dem Projekt „Auf Augenhöhe – Patient:innenbegleitung in Gebärdensprache“ bemüht sich das Landesklinikum Wiener Neustadt darum, diese Barrieren abzubauen. Seit Jänner 2021 steht die Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin (DGKP) Sarah Kaspar gehörlosen PatientInnen, deren Angehörigen und den MitarbeiterInnen im Klinikum zur Seite. Sie bietet nicht nur Kommunikationsunterstützung in Gebärdensprache, sondern beantwortet Fragen zum Thema Gehörlosigkeit und Gebärdensprache. Sie unterstützt Gehörlose, deren Angehörige und MitarbeiterInnen des Klinikums, indem sie das nötige Handwerkszeug zur erleichterten Kommunikation mit hörbeeinträchtigten Menschen vermittelt. Zusätzlich bietet Sarah Kaspar seit Kurzem in Kooperation mit der Stadt Wiener Neustadt jeden letzten Mittwoch im Monat eine Gesundheitssprechstunde in Gebärdensprache im Alten Rathaus an.

Ihr unermüdlicher Einsatz wurde heuer bereits mit dem NÖ Inklusionspreis und jetzt mit der Verleihung der Krone-Auszeichnung „Herzensmensch 2022“ gewürdigt. Mit dem Preis sollen ganz besondere Persönlichkeiten vor den Vorhang geholt werden, die dafür sorgen, dass Inklusion gelebt wird – so wie DGKP Sarah Kaspar. „Ich habe in meiner Arbeit die Möglichkeit, etwas zu gestalten, und erlebe viel Dankbarkeit und positive Resonanz sowohl von den Patientinnen und Patienten als auch im Team und von meinem Arbeitgeber, dem Landesklinikum Wiener Neustadt. Das motiviert mich, meinen eingeschlagenen Weg jeden Tag weiterzugehen. Mit der Auszeichnung ‚Herzensmensch 2022‘ habe ich absolut nicht gerechnet. Ich freue mich aber sehr über diese Anerkennung. Ein weiteres Zeichen für mich, dass der eingeschlagene Weg richtig ist“, zeigt sich DGKP Sarah Kaspar gerührt.
„Frau Kaspar ist eine Mitarbeiterin aus dem Pflegebereich, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz für die Implementierung einer Gehörlosenansprechperson und eine projektierte Aufbereitung der Thematik im Klinikum besonders positiv aufgefallen ist. Wir sind stolz, solche engagierten Mitarbeiter:Innen zu haben!“, freut sich Pflegedirektorin Dipl. KH-BW Christa Grosz, MBA, MBA. „Mit dem Projekt ‚Auf Augenhöhe‘ trägt sie nicht nur zur Barrierefreiheit im Landesklinikum Wiener Neustadt, sondern vor allem auch zur Sicherheit der Patientinnen und Patienten wie auch zur Entlastung unseres Personals bei“, so Grosz abschließend.

FOTOCREDIT: Landesklinikum Wiener Neustadt

Foto 1: Pflegedirektorin Dipl. KH-BW Christa Grosz, MBA, MBA mit DGKP Sarah Kaspar und der „Krone Herzensmensch“-Trophäe.

MEDIENKONTAKT
Mag. Doris Pichlbauer
Pressekoordinatorin
Landesklinikum Wiener Neustadt
E-Mail: doris.pichlbauer@wienerneustadt.lknoe.at