Martinsfest im Betriebskindergarten Calimero überzeugte sowohl Groß als auch Klein

WIENER NEUSTADT. Kürzlich wurde in der Kinderbetreuungseinrichtung Calimero des Landesklinikums Wiener Neustadt das Martinsfest als besonderes Highlight gefeiert. Die Mädchen und Burschen waren begeistert und präsentierten voller Stolz ihre selbst gebastelten Laternen.

In diesem Jahr startete der Umzug vor der Kinderbetreuungseinrichtung. Von dort aus spazierten die Kinder mit ihren Laternen in Begleitung ihrer Eltern, Verwandten und Freunde zur Dompfarre. Ein besonderer Höhepunkt des Umzugs war der Ritt auf einem echten Pferd von Jonas der heuer den Heiligen Martin spielen durfte.

In der Dompfarre angekommen, wurden die Kinder herzlich von Dompropst Monsignore Karl Pichelbauer empfangen. In der Kirche konnten die Familienangehörigen dann den verschiedenen Liedern und dem Schauspiel der Kleinen über die Legende des Heiligen Martin mit seinem religiösen Hintergrund lauschen.

Nach der Rückkehr in den Kindergarten gab es noch eine kleine Jause und die Kinder sowie die Erwachsene konnten bei Tee, Kinderpunsch und Brötchen ein wenig entspannen. „Jedes Jahr blicken die Kleinen mit voller Erwartung dem Martinsfest entgegen und deshalb freut es mich umso mehr, so viele strahlende Gesichter zu sehen“, ergänzt die stellvertretende Leiterin des Betriebskindergartens Calimero Yvonne Eipeldauer.

 

Bildtext
v.l.: Nadine Stangl mit Melissa, Yvonne Eipeldauer mit Helena und Nina Daghofer begleiteten Jonas, der heuer den Heiligen Martin spielen durfte, in die Dompfarre.

Medienkontakt
Barbara Fenz
Landesklinikum Wiener Neustadt
Tel.: +43 (0)2622 9004-0
E-Mail: barbara.fenz@wienerneustadt.lknoe.at

145 0 145 0