Rührender Abschied: Apfelbaum als Dankeschön für die liebevolle Betreuung im Kindergarten Calimero

WIENER NEUSTADT – Mit einem besonderen Abschiedsgeschenk wurden die Kindergartenpädagoginnen rund um Yvonne Eipeldauer kürzlich überrascht. Als Dankeschön für die gute Betreuung in den letzten Jahren gab es für den Kindergarten einen kleinen Apfelbaum.

„Ich bin traurig, dass ich jetzt in die Schule gehen muss“, fiel dem kleinen Konstantin nach viereinhalb Jahren in der Kinderbetreuungseinrichtung Calimero der Abschied in die Schule nicht leicht.

Am letzten Kindergartentag haben sich Konstantin und seine Mutter daher etwas ganz Besonderes einfallen lassen. An diesem heißen Sommertag gab es für das „Calimero-Team“ rund um die stellvertretende Leiterin Yvonne Eipeldauer einen kleinen Apfelbaum als Dankeschön.

Das Kindergartenteam war gerührt und freute sich über dieses besondere Abschiedsgeschenk. „Wir werden den Baum gleich gemeinsam mit unserem Gärtner und Konstantin pflanzen. In ein paar Jahren wird er an solch heißen Sommertagen wertvollen Schatten spenden und wenn der Baum dann in ein paar Jahren reichliche Früchte trägt, werden wir sicher ein großes Apfelfest machen. Da gibt es dann natürlich ein eine persönliche Einladung“, verspricht Eipeldauer.

Abschließend wünschte man Konstantin viel Erfolg in der Schule. Nach der guten Vorbereitung im Kindergarten Calimero kann ja so gut wie nichts schief gehen…


Bildtext
Hatten große Freude mit dem Geschenk v.l: die stellvertretende Leiterin Yvonne Eipeldauer, Konstantin und die Kindergartenbetreuerin Erika Rupp.

Medienkontakt
Barbara Fenz
Landesklinikum Wiener Neustadt
Tel.: +43 (0)2622 9004-0
E-Mail senden >>

145 0 145 0