Strahlende Augen beim Martinsfest des „Calimero“ im Landesklinikum Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT - Das Laternenfest der Kinderbetreuungseinrichtung „Calimero“ ist für die Kleinen jedes Jahr eine besondere Veranstaltung. Auch heuer waren alle Kinder mit Begeisterung dabei und präsentierten voller Stolz ihre selbst gebastelten Laternen.

„Traditionen sind die Wurzeln unseres Lebens. Eine davon bildet das Laternenfest zu Ehren des Hl. Martin in der Kinderbetreuungseinrichtung „Calimero“ des Landesklinikums Wiener Neustadt“, erklärt die stellvertretende Leiterin der Kinderbetreuungseinrichtung Yvonne Eipeldauer. Viele Eltern, Verwandte und Freunde fanden sich heuer im Betriebskindergarten ein und lauschten den Liedern und dem Schauspiel der Kleinen über die Legende des Heiligen Martins. Der Höhepunkt des Bühnenstückes war das Durchschneiden des Mantels des Heiligen Martins. Auf der anschließenden Runde ums Landesklinikum trugen die Kinder stolz ihre selbstgebastelten Laternen, die einen ersten leuchtenden Vorboten der Weihnachtszeit darstellen.

Nachdem sich alle wieder im Kindergarten eingefunden hatten, gab es noch eine kleine Jause und die Kinder sowie die Erwachsene konnten bei Tee, Kinderpunsch und Brötchen ein wenig entspannen. „Für die Kinder ist das Laternenfest jedes Jahr eine besondere Veranstaltung. Der Blick in ihre strahlenden Gesichter verrät ihre große Begeisterung“, freut sich Yvonne Eipeldauer.


Bildtext
Hatten viel Freude am gelungenen Fest: Tobias, Marco, Sophie und Lea mit der stellvertretenden Leiterin der Kinderbetreuungseinrichtung Yvonne Eipeldauer.

Medienkontakt
Barbara Fenz
Landesklinikum Wiener Neustadt
Tel.: +43 (0)2622 9004-0
E-Mail senden >>

145 0 145 0