Klinische Psychologie

Jede Erkrankung, insbesondere ein Krankenhausaufenthalt, kann sowohl beim Betroffenen als auch bei dessen Angehörigen Ängste, Sorgen oder Gefühle der Hilflosigkeit hervorrufen.

Zur Unterstützung in der Krankheitsverarbeitung bzw. der Aktivierung von Ressourcen und Bewältigungsstrategien bietet die Klinische Psychologie eine fachlich qualifizierte Anlaufstelle, die von jeder stationären Patientin / jedem stationären Patienten des LK Wiener Neustadt in Anspruch genommen werden kann.


Unser Angebot

  • Abklärung
    - von psychischen Belastungen bei schwerwiegenden körperlichen Erkrankungen
    - von psychischen Zustandsbildern

    Zu Beginn wird anhand eines Gesprächs und bei Bedarf mittels ausgewählter psychologischer Testverfahren abgeklärt, ob und welche Beeinträchtigungen vorhanden sind. Gleichzeitig werden auch Verarbeitungsstrategien, Ressourcen und persönliche Stärken erhoben. Dies bildet die Grundlage für die individuell angepasste klinisch-psychologische Behandlung.
     
  • Klinisch - Psychologische Beratung und Behandlung
    - Stützung und Stabilisierung in Krisensituationen
    - Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung und in Entscheidungsprozessen
    - Entlastung, Maßnahmen zur Erhöhung der Lebensqualität, Ressourcenaktivierung
    - Psychologische Beratung von Angehörigen
  • Psychoonkologische Betreuung
  • Psychologische Schmerztherapie
  • Vermittlung von Informationen / Psychoedukation
  • Themenbezogene Gruppenangebote (z.B. Diabetesschulung)
  • Empfehlung weiterführender Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten

Die Klinische Psychologie des LK Wiener Neustadt arbeitet im Sinne einer ganzheitlichen Behandlung und zur bestmöglichen Betreuung der Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen eng mit den anderen Berufsgruppen des LK Wiener Neustadt zusammen.

Wie kommen Sie zu psychologischer Betreuung?

Klinisch-psychologische Beratung und Behandlung kann von den Stationen (vom behandelnden Ärzteteam) aber auch direkt von den Patientinnen und Patienten angefordert werden. Unser Beratungsangebot richtet sich auch an Angehörige.

Kontakt

145 0 145 0